Eileitererkrankungen

Die Eileiter können entweder durch Infektionen (am häufigsten ausgelöst durch Chlamydien), durch Verwachsungen nach Voroperationen oder durch Endometriose in ihrer Funktion beeinträchtigt oder sogar verschlossen sein.

Wir sind in unserer Einrichtung darauf spezialisiert – falls erforderlich – die Durchgängigkeit mittels Kontrastmitteldarstellung per Ultraschall oder Bauchspiegelung zu überprüfen und gegebenenfalls (z. B. bei Endometriose) operativ zu behandeln.