Polycystisches Ovarsyndrom

Das polycystische Ovarsyndrom ist eine häufige Störung bei Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch. Die Diagnose wird gestellt bei verlängerten Zyklen bis zum Ausbleiben der Periode und bei Androgenisierungserscheinungen wie z. B. Akne, vermehrtes Haarwachstum oder erhöhte männliche Hormone im Blut. Das Ultraschallbild zeigt zahlreiche kleine Follikel an den Eierstöcken. Einige Frauen haben zusätzlich eine Stoffwechselstörung mit Insulinresistenz,  die durch einen Zucker-Belastungstest erkannt wird. Da spontane Eisprünge selten sind, kann das PCO eine Ursache für unerfüllten Kinderwunsch sein. Es gibt gute therapeutische Möglichkeiten wie die Förderung der Eizellreifung und das Auslösen des Eisprungs mit Medikamenten.